Der röhrende Hirsch im Hotel

Was sich anhört, als würde es sich um pure Tierquälerei, oder einen Wildtierzoo bei einem Luxushotel anhört, war leider (nur) eine leichte Leistungsüberschätzung eines Hotelgastes.

Der gute Mann, ich glaube ein Franzose, hatte sich im schönen Tirol alkoholtechnisch derart überschätzt, dass er den „röhrenden Hirsch“ zum besten gab.

Am Abend, mein wohlverdienter Feierabend, saß ich im Hotelzimmer und ärgerte mich über den eigenartigen Krawall, den ich hörte. Anfangs hatte ich die Vermutung, dass die dünnen Wände der Hotelzimmer schuld wären.
Kurze Zeit später, wurde ich von einer netten, aber stark verärgerten Dame vom Reinigungsdienst des Hotel darüber informiert, dass eben dieser Hotelgast, desssen Alkoholspiegel stark über der Oberkante der Oberlippe lag, nicht im Zimmer, sondern im Stiegenhaus des Hotels „herumröhrte“ und erfolgreich die Dekoration deutlich veränderte.
Der Akkustik nach, hätte man vermuten können, eine Gruppe von Geweihträgern wäre beim Brüllen, anscheinend schaffte der gute Mann das aber völlig alleine.
Die akkustische Leistung habe ich mitbekommen, die optische musste ich lobenswerter Weise nicht begutachten.
Der nächste Morgen, die nächsten beiden Tage besser gesagt, hielt sich der gute Mann offenbar bei alkoholischen Getränken starkt zurück. Sein hochrotes Gesicht, die leicht trüben Augen waren jedoch für Viele Entschädigung genug. Für das Reinigungspersonal vermutlich zwar nicht, aber der Rest hat sich wirklich köstlich amüsiert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s