Influencende Nervlinge!

Da ich gerade bei meiner Wochenend-im-Internet-herumsurf-Runde gesehen habe, interessiert sich eines der öterreichischen Nachrichten-Blätter darfür, was denn nun so nervig an diesen ganzen Influencern sei.

Na ja, das ist doch chon etwas schwer zu erklären…
– Kurzfassung?: Es nervt einfach!
– Ausführlicher?: Es nervt einfach, in/auf/bei allen möglichen Plattformen über Dinge „informiert zu werden, die eines dieser angeblich o erfolgreich, schönen, tollen und ach so wichtigen Menschlingen zu präsentieren haben

Noch interessanter ist allerdings folgendes:
Wie verbraten, geitig versaut, am Echten desinteressiert, schwach gebildet etc. sind die Leute inzwischen, Alles, aber auch wirklich Alles zu glauben, was ein solcher „Einflussnehmer“ von sich gibt?
Einem Politiker glaubt man ja bekanntlich am Besten nichts. Das ist angeblich allgemein bekannt. Aber einer durch und durch wegblondierten Blondlocke mit Kunstformen, einem Anabolika-Junkie mit getunten Luxuskörper glaubt man alles!

Die Generation NetzFlicks, Streamingdings und Co scheint wirklich nichts, aber auch garnichts mehr zu hinterfragen. Schade eigentlich!
Ich freue mich auf die Zukunft!

Siehe Beitrag

ER war HIER!!!!!

Ja ja, das hätten Sie nicht gedacht!

MEIN Blog hat ihn angelockt! DIE Fönwelle dieser Welt, die mächtigste Fönfrisur der Welt hat mich auf meinem Blog besucht, seinen Senf abgegeben und flott aber sinnfrei eine Antwort hinterlassen…

Siehe da!:

Geliftete Ärsche, U-Ausschisse, ein „Trumpeltier“, Messerstecher,…..

ER fühlte ich genötigt, zu diesem Artikel einen ….. Eintrag zu hinterlassen….

Nun ja, seit dem dies passiert ist, habe ich den Blog so eingestellt, dass ich vorher Einträge kontrollieren und dann erst für den geneigten Leser freigeben muss.

„Wer es glaubt, kann durchaus seine Erfüllung finden“! Für den Rest bleibt nur das Geräusch, wenn der Kopf auf die Tischplatte knallt!

Thanks Donald!

Stand der Dinge

  • Harte, lange Woche hinter mir
  • der vergangende Feiertag wurde für mich gestrichen
  • Freitag später Feierabend
  • Samstag: bis 17:00 nett und entspannt, dann nicht mehr
  • Nacht auf Sonntag: schlaflos, anvertraute Ehefrau ziemlich krank…
  • Sonntag: nach Schlecht-kurz-mühsam-Schlaf-Nacht spät und unausgeschlafen aus dem Bett, dann Büroarbeit nachholen, Vorarbeiten erledigen,….
  • kommende Woche? Erwartung: lange, anstrengend …….

Sonst noch Fragen?