Tag 19 – Die Chemo schlägt zu

Heute, 2 Tage nach der letzten Chemo-Welle, trifft offenbar alles ein, wovon die Ärzte gesprochen haben. Überkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit,….

Das Gespräch mit dem Hausarzt bringt mir persönlich etwas Beruhigung! Er bietet uns jegliche Unterstützung an, die notwendig und hilfreich ist oder sein kann!

Ja, wir haben die Pillen gegen Alles und jeden erdenklichen Bereich griffbereit. Nur die Wirklung scheint gering zu sein. Daneben zu stehen und nichts machen zu können tut weh.

Die letzte Chemo ist zwei Tage aus, die Bestrahlung muss trotzdem durchgeführt werden. Ca. 3 Minuten Behandlung. Nur 3 Minuten, die Ihre Wirkung sehr schnell zeigen.
Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, leichter Schwindel,… Und man sitzt daneben….

Diese Tag ist auch der erste mit einem psychischen Tief.
Sie möchte sich die Haare waschen – die Narbe am Hinterkopf schmerzt.
Sie möchte sich die Haare waschen – sie kann sich das Shampo nicht richtig einmassieren
Sie möchte sich… – aber sie kann sich den Kopf nicht richtig abspülen
Sie möchte sich… – aber sie kann sich nicht fönen
Sie möchte sich… – aber sie kann sich nicht kämmen
Sie möchte essen – sie zittert mit der rechten Hand fast zu stark
Sie möchte im Internet Zeitung lesen – sie kommt nicht auf die gewünschte Seite
Sie möchte lesen – sie kann sich nicht konzentrieren
Sie ………….   – sie ist am Boden zerstört!

Man steht daneben und kann nichts machen!
Man steht daneben und versucht zu helfen!
Man steht daneben und hat Angst!
Man steht daneben und hofft! Auf was auch immer!

Denn:

Die Hoffnung stirbt zuletzt

 

4 Kommentare zu „Tag 19 – Die Chemo schlägt zu“

  1. Ich erinnere mich als mein Vater seine Chemo hatte. Das hat ihn körperlich sehr stark beansprucht und mitgenommen. Es wurde mit der Zeit besser. Und als die Chemo durch war, verschwanden die Nebenwirkungen. Er hatte damals Erfolg und konnte den Darmkrebs hinter sich lassen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, so wurde uns das auch beschrieben. Meine Frau wusste auch, was und wie es kommen würde. Sie hat mit Krebs leider vor ca. 30 Jahren schon so ihre Erfahrungen gemacht. Aktuell sind es eben diese Nebenwirkungen und die der Bestrahlung, die so richtig an der Energie saugen. Nebenbei wirken sich die Metastasen leider erkennbar aus. Diese werden aber durch eben diese Bestrahlung bekämpft. ABER: Der Weg geht weiter!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s