Tag 30 – Beruhigung um 9

Gestern gings um diesen einen einzigen Satz. Dieser machte nervös! Richtig nervös!

Heute 8:00. Termin im Strahlenzentrum. Zuerst noch eine Bestrahlung, dann warten auf den Primar…. Es dauerte „nur“ ca 20 Minuten, aber die zogen sich hin. Wir wussten ja nicht, was uns bzw meine Frau erwarten würde! Scheißgefühl….

Dann der Aufruf, ins Zimmer des Primars zu kommen.

Kurze Fragerunde des Primars. Wie gehts? Fallen die Haare bereits aus? Zittern sie immer noch? Sind sie unsicher beim gehen….  und so weiter…

Dann die Antworten des Primars.
Wir hatten uns erwartet, befürchtet, hingezittert…..

„OK, die Bestrahlung ist vorerst vorbei. Die Kontrolle der Metastasen kann in ca 4 Wochen erfolgen. Vorher sehen wir nichts. Der Körper muss erst die Zellen, die durch die Bestrahlung „bearbeitet“ wurden, verarbeiten. Die Chemo kann dann besser damit umgehen!  Jetzt machen wir noch eine kleine Blutkontrolle. Danke sehr!“
(kurz zusammengefasst)

 

Fertig….

Mehr wars nicht! Sorgen umsonst! Keine schlechteren Nachrichten, aber auch keine besseren. Neutral. Weiter warten, hoffen,…..

denn….

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s