Tag 63 – Organisieren, planen, machen, tun,…

Montag, mein letzter Urlaubstag.
Ab zum Arzt, Medikamente besorgen, Transport ins Krankenhaus planen, Apotheke, kochen, die kommende Arbeitswoche planen und vorbereiten, helfen, rasten, essen, ….

Der Kopf ist voll. Wieder.
Klappt der morgige Tag? Klappt der Transport am Mittwoch ins Krankenhaus? Ich bin bis Donnerstag Abend nicht da. Kommt der geplante Besuch morgen Nachmittag?
Vielleich sind die Gedanken und Sorgen völlig übertrieben, aber sie sind da.

Was ist, wenn es wieder so ein Tag wie letzten Donnerstag wird? Da wars nicht gut.

Wird alles klappen? Ja, es wird, es muss!

Denn:

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

…ich muss ja auch wieder arbeiten. Der „normale“ Alltag bzw der Arbeitsalltag muss sich ja auch wieder irgendwie einpendeln. Es hängen auch Exitenz und Co davon ab….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s