Tag 88 – Hol mich hier raus!

Freitag. Tag 3 vom 4ten Chemoblock.
Am Vormittag lassen die Infusionen auf sich warten. Die Visite auch. Die Stimmung meiner Frau wackelt. Sie möchte nach Hause.

Mittags.
Die Stimmung sinkt weiter. Das Essen im Krankenhaus ist grottenschlecht. Der Magen ist aufgrund der Medikamente auch nicht gerade gut drauf.

Früher Nachmittag.
Irgendwann hingen dann die Flaschen doch noch am Infusionsständer. Die Stimmung hob sich irgendwann, dank des nahenden Checkouts doch noch.

„Hol mich hier raus!“ mit diesen Worten wurde ich von meiner mir Anvertrauten beim Betreten des Krankenzimmers begrüßt.

Abflug, Heim. Raus hier!

Der Rest des Tages verlief dann ruhig und entspannt. Schwung holen für den langen Weg, der noch vor ihr (uns) liegt!

Auch heute gilt:

Die Hoffnung stribt zuletzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s