Tag 180 -188 Ruhiger Rutsch und turbulenter, schneereicher Start mit viel Arbeit

Den Jahreswechsel haben wir ganz ruhig daheim verbracht. Das Wetter war derart unfreundlich, dass sich sogar die Feuerwerke hinter diversen Nebelfetzen im Regen versteckt haben. Kuschelsilvester mit rutscht-gut-rüber-Faktor. Und Ende mit 2018.

Meiner mir Anvertrauten ging und geht es eigentlich ganz gut! Das Essen und das Trinken stellt kein (großes) Problem mehr da, nur der Kopf spielt eine Rolle.

Einerseits wachsen die Haare zwar wieder nach, wollen dies aber offenbar nicht gleichmäßig. Schon gar nicht in der bekannten Farbe…
Ob sie bleiben, ist auch so ein Thema! Die Angst für weiteren Chemotherapien ist da! Immer noch, oder wieder! Wie man es auch sehen mag.

2019 startete den ersten Tag sonst noch sehr entspannt. Keine besonderen Vorkommnisse.

Der zweite und die darauffolgenden Tage waren schon wieder geprägt von viel Arbeit. Leichtes, organisatorisches Chaos, für das wieder mal „die letzten in der Reihe“ zuständig waren. Der Start begann also mit einer gehörigen Portion Ärger. Aber nun ja, wie es halt so ist. Irgendjemand muss an allem schuld sein. Lassen wir mal den altbekannten Spruch raus: „Den letzten beißen die Hunde“.

Als netten Zusatz, hat sich das neue Jahr mit teilweise extrem viel Schnee eingestellt. Juhu für alle, die nicht durch halb Österreich fahren müssen. Mich hats erwischt. Freitag Abend, spät raus beim Kunden, hundemüde, die Rückreise vom Kunden im Normalfall ca 2,5 Std. war nicht mehr gefahrlos zu machen. Also? Ab ins Hotel, Samstags fahren.

Ganz entspannt jeden Stau mitnehmen und statt 2,5 Stunden dann halt 5,5 Stunden fahren…. Was würde man denn sonst an seinen freien Wochenenden machen. Aber was solls, man macht sowas ja nicht jede Woche…

Heute dann das berufliche nacharbeiten, dass am Freitag nicht eredigt werden konnte. Vorbereiten für die nächsten Tage. Und hoffen darauf, dass weitere Straßensperren ausbleiben.

Das Thema Hoffnung ist immer noch da! Keine Angst! Auch wenn derzeit alles gut aussieht, etc. die Gedanken drehen sich immer um das Eine……

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s