Tag 533 Was ist wenn? Was passiert dann? Was passiert dann mit mir?

Einer dieser Momente, die wirklich weh tun.
Gestern Abend. Meine mir Anvertraute sitzt in ihrem Fernsehsessel, sinniert dahin, grübelt an Irgendwas herum. Minuten vergehen. Ich bemerke dies und fühle mich unwohl. Ich kenne diese Momente inzwischen. Fürchte mich zwar nicht vor ihnen, habe aber die Erfahrung gemacht, dass diese Momente ganz schlimm werden.

Es kommen Fragen und Aussagen, die einem in Mark und Bein stechen. Fragen die man nicht beantworten kann. Aussagen, auf die man nichts sagen kann. Aussagen und Fragen, die einem das Herz brechen.

„Was ist eigentlich, wenn die Ärzte jetzt am Freitag wegen schlechter Blutwerte wieder keine Chemo machen können? Das wäre dann schon die zweite Chemo, die Ausfallen muss! Was passiert dann mit mir? Anscheinend kann man nicht mehr so einfach Pause machen und irgendwann wieder weiter Chemo reinschütten!“

Was sollte ich und was soll ich auf eine solche Frage antworten?

Ich habe keine Ahnung, was dann passiert!
Ich habe keine Ahnung, was man dann noch machen kann!
Ich habe keine Ahnung, welche Mittel es dann noch gibt!
Ich habe keine Ahnung, wie es dir dann ergeht!
Ich habe keine Ahnung, ob deine Schmerzen noch mehr werden!
Ich habe keine Ahnung,…….

Natürlich habe ich so viel Ahnung, dass ich abschätzen kann, dass es irgendwann nichts mehr gibt. Daß irgendwann jede Form von Behandlung versagt, daß es irgendwann nur noch schlimmer wird, zu Ende geht, die Schmerzen mehr und mehr werden, die Kraft noch weiter schwindet und meine mir Anvertraute gehen wird!
Aber soll/kann/darf man das Alles so sagen? Ich glaube nicht!
Natürlich sagt man es, irgendwie, so halbwegs formuliert, so zirka, ungefähr,…
Obwohl wir eigentlich wirklich sehr sehr offen reden, die Dinge beim Namen nennen und Klartext reden. Alles auszusprechen tut weh.

Aber was kommt wirklich? Geht es dann schnell und leicht? Schwer? Erstickt Sie am Krebs in der Lunge, versagen vorher Organe, vergiftet sich der Körper durch die befallene Leber selbst. Kommt noch etwas dazu?

Ich habe keine Ahnung! Ich sitze nur daneben und helfe dort wo es geht! Mehr kann ich und jeder andere Angehörige, der in dieser Situation ist, nicht tun. Leider!

ABER! Noch ist nichts vorbei! Noch ist es nicht so weit! Noch gibt es Strohalme, an die man sich klammern kann. Noch gibt es Hoffnung! Denn…

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

2 Kommentare zu „Tag 533 Was ist wenn? Was passiert dann? Was passiert dann mit mir?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s