Mein Internetz ist jetzt gaaanz toll! Sagt mein Anbieter! Es blinkt schon so schön!

Alles wird gut!
Das ist zwar nicht der Werbeslogan meines Internetzanbieters, könnte aber fast hinkommen. Zumindest wenn man den geschulten Hotlinedaminen und Herrenen glauben schenken will/darf/soll!

Mein inzwischen 10 Jahre altes Internetzzugangsgeräteteil (Modem samt Splitter und Co) machte letzte Woche wieder mal Problemchen.
Es hatte sich eine kleine Blinkerschaltung eingeschlichen. Mal wars Internet weg, mal wars wieder da. Immer irgendwie lästig. Speziell dann, wenn man viel mit Fernwartungen und Co macht, ist die Sache nicht mehr so lustig.

Also! Ab ans Telefon, die Hotline des Misstrauens angerufen und mal deutlich aber höflich nach einem Lösungsvorschlag gefragt. Hat gesessen.
Antwort: Tschuldigung, aber das Ding das Sie da im Einsatz haben, kenne ich nicht mal mehr. Dafür gibts auch nix mehr!
Nett! Aber wenn ich Kunden habe, denen ich mal ein Gerät zur Verfügung gestellt habe, diese Kunden monatlich eine nicht zu unterschätzende Summe abdrücken, hätten diese durchaus auchdas Recht auf Infos. So irgendwas wie „Na ja, das Teil wird jetzt nicht mehr unterstützt, sie bekommen Ersatz“

Nö, hier nicht! Hier wartet man auf den Crash, den Ausfall, den Wummmms, dann klappts auch mit dem Austausch. Auch gut.

Gleichzeitig, oh welch Wunder, kam die gut geschulte Hotlineinne mit einem ach so tollen Upgrade-Angebot durch die Leitung gesäuselt. Gesagt, getan. Gekauft. Toll!

Bin zwar jetzt sicher die nächsten 3547 Jahre mit dem Teufel verheiratet, erspare mir aber für die Zukunft einen Umstieg samt herumgescheisse. Tschuldigung, aber das Wort passt am besten. Ich möchte am Kabel bleiben, bis irgendwann mal dieses Ultraschnellnetzverkabelgedöns hier Einzug halten kann.

Was passierte? Diese Hotlinemännin schaffte es wirklich, mir innerhalb kürzester Zeit, einen völlig neuen, ultrageilen und hoffentlich auch sauschnellen Internetömmel schicken zu lassen.

Ich hasse es! Aber es musste sein!

Die Stelle, an der der alte Gerrrät schlummerte, war schon denkbar ungünstig geworden, aber die Kabel lagen eben alle dorthin.
Jetzt, da alles neu, musste das geändert werden! Ich hasse es, aber es musste sein!

Ich wusste nicht, dass sich auch unter Modems und hinter Splittern, riesige Staubtiere wohnen bzw sich dort gebildet hatten!

Vermutlich hätte es auch gereicht, wenn ich diese Viecher, diese Wollschweine oder Filzelefanten einfach erschossen oder entfernt hätte um an besseres Internetz zu kommen! Aber was macht man nicht alles in 3,5 Stunden am Abend nach Haushalt und Co. Man saut die halbe Wohnung ein, baut um und verkabelt die Hütte eben mal schnell neu!

Nicht alles wurde neu verkabelt! Nein! Die Hälfte der Sache wurde neu verWLant! Yes! Auch da alles neu! Inklusive bösem und tödlichem 5G und neuen Passwörtern.
Ich wusste nicht, wieviel Gerätschaft sich in diesem Haushalt an meinem Internetz die Akkus leersaugt! Schlimmstens!

Ich träume heute noch von Passwörtern mit # ! ? ( < und auch @ zwischen Zahlen und Buchstaben. Früher, ja früher, als man noch einfach 123456 eingab, das Passwort einfach Passwort nannte, da war die Welt der Angreifer noch ok. Aber heute? Fürchterlich dieses Sache mit dem Internet!

Aber wie ein ehemaliger Arbeitgeber von mir mal meinte: “ Das mit dem Internet, das gibt sich wieder!“  (Lachen ist erlaubt)

 

4 Kommentare zu „Mein Internetz ist jetzt gaaanz toll! Sagt mein Anbieter! Es blinkt schon so schön!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s