Krankenhaus: Besucher ohne Benehmen.

Besucher ohne Benehmen.

Als Patient, man liegt ja nicht wirklich per Spaß im Krankenhaus, sollte man eigentlich seine Ruhe haben, sich von Behandlungen, Operationen  oder einfach nur von seiner Krankheit erholen.
Dies sehen so diverse Besucher leider nicht so ganz ein, bzw haben offenbar kein Gefühl, kein Gespür bzw keinen Anstand oder einfach kein Benehmen.

Es stehen in allen Ecken und Enden Besuchertoiletten zur Verfügung. Ganz sicher! Man müsste nur den Beschilderungen folgen.
Nein, manche Besucher gehen einfach auf die Toiletten die für die Patienten gedacht sind. Und zwar NUR für die Patienten. Die Tatsache, dass es für den Patienten, oder die Patientin unangenehm sein könnte, geht in viele Köpfe offenbar nicht rein.

Es stehen für Besucher Stühle zur Verfügung! Ausreichend, wenn nicht gerade eine ganze Horde Besucher das Zimmer stürmen würde. Nein, man muss sich auch noch auf die Betten anderer Besucher setzen! Gehts noch? Kein Bisschen Anstand und Benehmen bei Mutti gelernt?
Die Privat- und Intimsphäre der Patienten ist ohnehin schon auf die 2 Quadratmeter, das kleine Schränkchen und den kleinen Kasten beschränkt, da darf man doch wohl verlangen können, dass das zumindest respektiert wird!

Besuchergruppen! Auch so ein Thema! Es ist sicher eine tolle Sache, Besuch zu bekommen. Aber nicht, wen die halbe Sippe, die Großfamilie und das halbe Dorf gleichzeitig ein Krankenzimmer stürmen, durch die Gegend brüllen, die Kinder toben lassen und den Mitpatienten die Ruhe verderben. Es kann doch wohl nicht sein, dass gewisse Kreise immer in Horden auftreten müssen.

Die Lautstärke kann man drosseln, reduzieren, zurückschrauben! Ja, man kann auch leise miteinander reden!  Ist auch nicht allen bekannt! Es ist wirklich faszinierend, wie rücksichtslos manche Menschen sind. Die interfamiliären Begebenheiten sind sicher tolle News für denjenigen, der im Krankenhaus liegt. Nicht jedoch für alle anderen. Eine etwas reduzierte Lautsärke wäre wirklich toll.

Besuchszeiten sind nicht immer einzuhalten. Das ist jedem klar! Man muss arbeiten, zur Schule oder sonstwas, kann daher natürlich nicht zwischen 14 und 15:30 im Krankenhaus sein. Aber was bitte macht ein Besucher um 6:30 morgens im Krankenzimmer? Warum muss man genau passend zum Mittagessen dort einfallen und allen auf die Nerven gehen? Warum muss es 22:30 sein?
Die Reaktionen der Mitpatienten, des Krankenhauspersonals etc. sind nicht unhöflich, sie haben völlig recht mit ihrer Aussage und dem Rauswurf!

Das Zimmer verlassen, wenn ein Patient im Zimmer eine Behandlung braucht? Warum das so ist? Ganz einfach! Als Besucher muss man nicht zusehen, wenn ein Katheter gewechselt, ein Verband getauscht oder eine Behandlung besprochen wird. Es reicht ohnehin schon wenn dies die anderen Patienten im Zimmer mitbekommen. Da muss der wichtige Besucher nicht auch noch seine Ohren und Augen dabeihaben.

Die Liste würde sich sicher noch erweitern lassen, ich merke jedoch, dass ich mich selbst viel zu viel über diese Menschen aufrege. Die Tatsache, dass es inzwischen Krankenhäuser mit Security gibt, scheint mir allerdings recht zu geben.
Hirn wird vermisst! Nicht bei den Patienten,  nein, bei diversen Besuchern.

3 Kommentare zu „Krankenhaus: Besucher ohne Benehmen.“

  1. Mein Gott, da stehen mir die Haare zu Berge. was sind das alles für Menschen????
    Da ist null Anstand, Respekt oder sonst was geblieben. Mir tut vor allem Deine Frau leid.
    Den Mist braucht sie nicht noch zusätzlich, weder von Besuchern noch von Mitpatienten.
    Bin ein stiller Leser bei Dir und kann leider nicht immer schreiben (Rheuma), aber diese Themen
    haben mich wirklich aufgeregt!!!! Alles, alles Gute für Euch, das wünsche ich Euch von ganzem Herzen
    und viel Kraft. LG Petra.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Blogda.ch

Ein Haus, ein Dach, ein Ort für Blogs

Ruthys Blog

Werbung? Jedenfalls weder im Auftrag noch für Geld!!!

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

trauerlicht

Sterben, Abschied und Trauer

Miki

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Daily News from Absurdistan

Hypermental's Blog

Warum ich Rad fahre

Take a ride on the wild side

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

Kopfstimme

Reisen | Behinderung | Unverblümtes

BlogBimmel

Aktuelles - Vordergründiges - Hintergründiges - Unergründliches - Dumm Tüch - Fotos

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

57-FunnyHill-BBQ-Bikes. de

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Von Nachtwachen und dicken Titten

Es geht weiter - Ein literarischer Albtraum

Steph ist wach

Lustige Geschichten aus dem Leben

MRS SQUIRREL I Kreativ- und Lifestyleblog

STRICKEN I BACKEN I DIY I WOHNEN I ERLEBTES

Die Szenen (m)eines Lebens

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

unfuckingfassbar

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Clamatis Alltag.....

Der Abwasch kann warten

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Flaschenpost

Ela bloggt

64er

Mein Weg zurück zu MIR

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Blood, Tears, Gold & Minds

Was ihr jetzt hört ist original, was von uns überbleibt ist original, letzlich bin ich mein Original

Der Feind in mir

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

my-schreib.blog

Geschichten, Gedanken und Impulse aus Berlin

Princetux

Persönliches Blog, Reiseberichte, Tagesgeschehen

DesDödelsDad.com

Mein Leben mit dem Dödel

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Fliegende Bretter

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

gnaddrig ad libitum

Querbeet und ohne Gewähr

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Danachblog

Der Blog über das Danach

Der neue Stefan

Realitätärä von Stefan Kübler

fünf Phasen

Leben und Sterben mit Krebs

wirres.net

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

...von all den bunten Farben...

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Deichkinds real life

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Jojos illustrierter Blog

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Die Frau mit dem roten Kleid, die Kaffee liebt

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Der Shopblogger

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

%d Bloggern gefällt das: