Richtungsweisend oder begrenzt denkend? Politischer Radikalismus?

Manchmal, wenn ich einem politisch völlig (über)motivierten Menschen zuhöre, frage ich mich, ob dessen Meinung in eine bestimmte Richtung weist (politisch gesehen), oder ob die Denkweise nicht auch schon begrenzt ist.
Das Wort beschränkt, nehme ich hierbei nicht in den Mund.

Der standartisierte, motivierte, farblich eingenordete politisch engagierte Mensch. Unverdorben, an die Sache glaubend, überzeugt von Farbe und/oder Parteibuch, linientreu, der Farbe ergeben.

Möglicher Weg:
Geschlüpft in einem Haushalt, der bereits politisch eingerichtet ist. Farblich in eine bestimmte Richtung zeigt, dem Kinde eine Richtung vorgibt, vielleicht auch noch engagiert ist, wächste der junge Mensch auf. Im Hintergrund laufen Gespräche, die immer in eine bestimmte Richtung gehen. Politisch motiviert.
Dann geht der Weg, vorgefühlt durchs Elternhaus, in einen Verein, eine Vereinigung, eine Institution, die in die gleiche Kerbe schlägt.
Der nächste prägende Abschnitt. Wieder der gleiche Themenbereich.
Dann vielleich noch eine hohere Schule. Ebenfalls geordnet und eingenordet.
Das Studium geht dann wieder an der selben Strecke entlang. Irgendwann der Weg zur Partei.
Ein Parteikader, eine Wissensburg an politischer Organisation, an richtungsweisendem Gedankengut. Eine Farbe.
Dabei erste Erfahrungen in der Welt der Realität. Aber immer unter Gleichgesinnten. Man kennt sich ja aus Kindergarten, Schule, Studium, Parteiverein, etc.
Die Gedanken, die Richtung, die Farbe, Alles brennt sich uneingeschränkt ein, verfestigt sich weiter und weiter. Parteitage folgen, stärken das Erlernte.

Möglicher Weg 2:
Vom Elternhaus bis zur Schule, der gleiche Weg.
Dann jedoch absolute Leere, sinnbefreites Handeln, Perspektive 0, Freunde, die in die selbe Kerbe Schlagen? Prägendes Zusammenhalten, Gemeinschaften, die mit Halbwissen glänzen? Erste Erfahrungen in der großen Welt. Auch wieder mit Gleichgesinnten.Man kennt sich ja aus Kindergarten, Schule, Studium, Parteiverein, etc.
Die Gedanken, die Richtung, die Farbe, Alles brennt sich uneingeschränkt ein, verfestigt sich weiter und weiter. Parteitage folgen, stärken das Erlernte.

Ergebnis?
Denken in eine Richtung durch richtungsweisende Erziehung?
Denken in eine Richtung durch begrenzt denkende Erzieher?
Denken in eine Richtung durch Begrenzung auf eine Sache?
Denken in eine Richtung durch Begrenzung auf eine Farbe?
Denken durch Erziehung?
Erziehung statt Denken?
Erziehung zum begrenten Denken?

Irgenwie erschreckend gleich….

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s