Ich brauch echt eine Liste! Das Alter schlägt zu! Aber mit Plan!

Vor vielen Jahren. Also vor wirklich sehr vielen Jahren, da war Alles anders. Ist nichts Neues, kennt jeder irgendwie.
Aber die Erkenntnis ist das Schlimme. Die Erkenntnis, dass man sich schon ein kleines Bisschen verändert hat in den letzten 25-30 Jahren.

Als ich das letzte mal alleine auf Urlaub fuhr bzw damals flog, bestand die Planung des Urlaubs, aus wenigen, ganz einfachen Dingen.

Reise buchen, bezahlen.
Ticket, Pass und Kreditkarte einstecken
Tasche mit 3 Hosen, Badehose, 2 Badetücher und 5 TShirts vollstopfen
Abflug

Alles kurz und knapp! Ruck -Zuck!

Heute, also viele Jahre später, verhält sich die Sache (leider) etwas anders.
Der damals noch jugendliche Leichtsinn, die Unbekümmertheit, ist einer auf Sicherheit bedachten Art und Weise gewichen, die mich irgendwie fasziniert.

Ich habe eine Liste erstellt!
Eine Liste mit Dingen, die ich nicht vergessen darf, mit Dingen, die ich mitnehmen muss, mit Sachen, die vor dem Urlaubsantritt noch zu erledigen sind, etc.

Was früher (ach welch schönes Wort), eine kleine Tasche und für Notfälle die Kreditkarte und etwas Bargeld war, sind heute mindestens 2 Taschen und eben auch die Kreditkarte.

Ich fahre weder in extrem abgelegene, noch sonderlich gefärliche Ecken dieser Welt, mache mir aber Gedanken über alles Mögliche. Hab ich Dieses mit, hab ich an Jenes gedacht. Sind die Pillen dabei, die Ladekabel eingepackt, ist der Pass wirklich da, hab ich die Buchungsbestätigung griffbereit, ist Scheibenreiniger im Auto? Ach ja, Brillenputztücher und Sonnencreme darf ich nicht vergessen.
Die Rückholversicherung ist auch noch gültig, der Wohnungsschlüssel liegt einerseits bei den Nachbarn, der zweite Reserveschlüssel bei Verwandten,….

Ich hab das Gefühl, je älter man wird, umso eigenartiger und (über)vorsichtiger wird man.

Alles was fehlt, vergessen wurde, oder einfach so gebraucht wird, kann man dort wo ich hinfahre, in 2 KM Entfernung einfach kaufen. Man braucht weder Suaheli noch eine andere Sprache zu beherrschen, nichts. Aber man will oder muss ja an Alles gedacht haben.

Irgendwie wird man irgendwann etwas eigenartig.

Ob es nur mir so geht???

15 Kommentare zu „Ich brauch echt eine Liste! Das Alter schlägt zu! Aber mit Plan!“

  1. Ich kenne es eigentlich nicht anders. Bin so groß geworden, man hat das von zuhause so gelernt – auf alle Eventualitäten vorbereitet sein/müssen –
    Mittlerweile gehe ich es etwas gelassener an. Es gibt nichts was man nicht kaufen könnte. Nur bestimmte Medikamente, falls benötigt, die müssen auf Vorrat mit. (Bei den Medis denke ich an meine Mutter – da ist ein Koffer schon voll – ein Hoch auf die Gesundheit!)
    Aber insgeheim schreibe ich auch noch Listen. Man kann halt nicht aus seiner Haut.

    Gefällt 2 Personen

  2. Nope….. mir ist auch schon aufgefallen, dass man mit dem Alter die Leichtigkeit verliert. (zumindest ich). Vielleicht weiß man auch einfach zu viel oder spontane Veränderungen irritieren mehr.
    Früher habe ich lässig meinen Computer aufgerüstet, heute macht mich eine Fehlermeldung nervös.🙄

    Gefällt 1 Person

      1. Nach außen wirkt man dann super cool, während man unauffällig in den Taschen nachprüft, ob man wirklich den Schlüssel eingesteckt hat.🤣

        Gefällt 2 Personen

  3. Hm, also wenn wir reisen packen wir am Tag vorher die Koffer. Noch ist alles „oben“ gespeichert. Na ja, vor ein paar Jahren hatte ich meine Lesebrille vergessen, ich konnte aber an Bord eine Ersatzbrille erwerben. Nassrasierer haben wir auch schon mal vergessen, an Bord gibt’s Einmalrasierer, die auch mehrmals zu gebrauchen sind.
    Off topic: Bekam gestern eine Benachrichtigung, dass ein neuer Blogpost online sein sollte, sogar der Titel wurde genannt. War aber nicht, auch nach Aktualisierung des Browsers nicht. Aber heute isser plötzlich da.

    Liken

    1. (Hab den Post gestern schon „an-geschriebn“, und statt speichern, versehentlich veröffentlicht. War aber nicht fertig 😉 )

      Das mit den vergessenen Dingen, ist alles nicht so tragisch! Kann man alles kaufen. Aber die Liste gibts trotzdem!
      Meine mir ANvertraute hatte auf sehr vielen Reisen und Kurztripps z.B den Föhn vergessen. Wir hatten irgendwann mal so 7-8 Stk zuhause, wil immer irgendwo schnell gekauft werden musste! Einen türkischen, einen grieschischen, einen aus Tunesien, einen aus München, …..

      Gefällt 1 Person

  4. Hmmm, also Klamotten klar, Sonnenzeugs muss ich schon immer mitschleppen, ansonsten was zu lesen und Plastikkarte. Tickets liegen bereit, Pflanzen werden vom Vermieter versorgt und Tabletten für den Mann. Nachdem im letzten Jahr der Urlaub ohne Handy sehr entspannt war, würde ich das im nächsten noch härter machen. Eins für den Notfall reicht, somit auch ein Ladekabel, aber das ist sowieso immer dabei, weil der Kerl ja dampft. Listen nein, alles durchgehen ja, ein Tag vorm Abflug packen reicht, was nicht dabei ist, ist nicht wichtig und wenn doch, wie du sagst, vor Ort schnell gekauft.
    Ich freu mich für dich.

    Gefällt 1 Person

  5. Keine Sorge, du bist nicht allein. Ich habe das soweit optimiert, dass ich eine Liste auf dem Handy habe, die ich für jede Reise wieder verwende. So erspare ich mir wenigstes das Listen-Schreiben 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s