651+/ Der Amtsschimmel wiehert weiter. Aber leiser

Ich habe am 9.September ja berichtet, dass die Verlassenschaft „per Bescheid abgehandelt“ wurde. Stimmt, aber dass das nicht der Schluss der Sache sein wird, habe ich ebenfalls erwähnt.

Die Bank hat sich als erste gemeldet. Noch an dem Tag, an dem ich das offizielle Schreiben des Nachlassgerichtes in Händen halten durfte, kam ein Anruf.

Nichts Böses, nur dass man mich gerne sehen und sprechen würde. Persönlich! Mit meinem Schreiben in der Hand! Kreditverträge, Kontodaten, sämtliches Geschreibsel und Gedönse müsste ja noch geändert werden. Jetzt, wo dies alles „erlaubt“ und von Seiten des Gerichtes amtlich besiegelt ist, „darf ich das machen müssen/sollen/können“.

Letzte Woche am Freitag wäre es soweit gewesen. Der Termin musste aber auf kommenden Freitag verschoben werden.

Antanzen heisst es. Unterschriften an allen Ecken und Kanten. Umschreiben, Anpassen etc.

Was kommt raus? Was ändert sich? Nichts! Für mich nicht viel.
Außer, dass meine mir Anvertraute wieder ein Stück mehr verschwindet. Klingt bescheuert, aber auch auf der Bank, dem gemeinsamen Konto, den Verträgen etc, verschwindet sie. Der Name wird gelöscht, zu den Akten gelegt, taucht nicht mehr auf, ist dann weg….

Für mich bedeuten diese Änderungen natürlich trotzdem Einiges. Ich bin dann nicht nur rechtlich, sondern auch bankmäßig dran. Mal schauen, ob meine Rechnung bezüglich Kredit aufgeht. Ich habe ja die „Kreditschulden“ meiner mir Anvertrauten übernommen.
Das klingt alles so notariell, gerichtlich überzogen und eigenartig. Fast schon so, als würde es nur um Briefe, Siegel, Stempel und Unterschriften gehen. Und um Geld!

Dabei ist es nur der Amtsschimmel der weiter, aber leiser, vor sich hin wiehert. So lange, bis jeder seine Unterschriften von mir hat. Es bleibt nichts übrig. Nichts ausser Unterschriften und Beglaubigungen. Wir hatten uns unser kleines, gemeinsames Nest geschaffen, es mit viel Herzblut und noch viel mehr Arbeit erschaffen, die Finanzierung geplant, uns auf unsere gemeinsame Zukunft gefreut, bla bla…

Ich vermisse meine mir Anvertraute an allen Ecken und Enden, muss aber auch dazusagen, dass ich mich langsam aber sicher auch auf den Tag freue, an dem der Amtsschimmel endlich zu wiehern aufhört!
Es ging bisher alles Amt- und Behördliche angeblich sehr schnell. Es lief alles sehr gut für den Notar, das Gericht, das Finanzamt, die Behörden, die Bank, aber das hilft mir persönlich nur bedingt.

Ich vermisse sie. Ich vermisse meine mir Anvertraute und hoffe darauf, dass sich der Rest, der jetzt noch kommt, mir nicht noch einen flotten Haufen des noch wiehernden Amtsschimmels vor die Beine schei..t.

Die Bürokratie ist teilweise belastend.

Vom Vermissen.
Gedanken…..

8 Kommentare zu „651+/ Der Amtsschimmel wiehert weiter. Aber leiser“

    1. Sie selbst, wir beide zusammen, haben eigentlich Alles bereits „vorher“ erledigt! Wir haben versucht an Alles zu denken, alles zu regeln, aber gewisse Dinge kannst du nicht regeln. Man kann sich nicht selbst „abwickeln“ bevor man stirbt.
      Das was hier und jetzt geschieht, ist angeblich das Minimum. Wir haben/hatten keine Reichtümer, keine Besitztümer etc. auch bei „kleinen Leuten“ kommt eben Vieles daher, das nicht „vorher“ zu sehen oder zu machen ist.
      Jemand, der schon mal einen engen Verwandten, einen Partner etc verloren hat, kennt das. Es beginnt eine Amtsmaschinerie zu laufen, die nur mit Formularen zu besänftigen ist…. Für den normalen Menschen, ist das teilweise belastend. Leider! Zusätzlich zum Thema Verlust noch dazugerechnet!

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Da ich Dich liebe...

Briefe an einen geliebten Menschen

Blogda.ch

Ein Haus, ein Dach, ein Ort für Blogs

Ruthys Blog

Werbung? Jedenfalls weder im Auftrag noch für Geld!!!

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

trauerlicht

Sterben, Abschied und Trauer

Miki

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Warum ich Rad fahre

Take a ride on the wild side

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

Kopfstimme

Reisen | Behinderung | Unverblümtes

BlogBimmel

Aktuelles - Vordergründiges - Hintergründiges - Unergründliches - Dumm Tüch - Fotos

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

57-FunnyHill-BBQ-Bikes. de

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Von Nachtwachen und dicken Titten

Es geht weiter - Ein literarischer Albtraum

Steph ist wach

Lustige Geschichten aus dem Leben

MRS SQUIRREL I WOHNEN - KREATIVES - LIFESTYLE

WOHNEN I GARTEN I DIY I LIFESTYLE

Die Szenen (m)eines Lebens

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

unfuckingfassbar

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Clamatis Alltag.....

Der Abwasch kann warten

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Flaschenpost

Ela bloggt

64er

Mein Weg zurück zu MIR

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Blood, Tears, Gold & Minds

Was ihr jetzt hört ist original, was von uns überbleibt ist original, letzlich bin ich mein Original

Der Feind in mir

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

my-schreib.blog

Geschichten, Gedanken und Impulse aus Berlin

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Fliegende Bretter

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

gnaddrig ad libitum

Querbeet und ohne Gewähr

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Danachblog

Der Trauerblog über das Danach

Der neue Stefan

Realitätärä von Stefan Kübler

fünf Phasen

Leben und Sterben mit Krebs

wirres.net

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

...von all den bunten Farben...

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Deichkinds real life

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Jojos illustrierter Blog

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Die Frau mit dem roten Kleid, die Kaffee liebt

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Der Shopblogger

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

sehkrank

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Das Paterfelis-Archiv

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

%d Bloggern gefällt das: