Von Whiskey, Gin, verbogenen Rädern und erlegten Gummitieren

Ganz nach dem Motto „Wir sind dann mal weg!“, haben sich einge Kollegen und ich, ein verlängertes Wochenende gegönnt. Ein privater Firmenausflug sozusagen.

Von Donnerstag bis Sonntag, gings rund! Ein flottes (fast nur) Outdoorprogramm stand auf der Liste. Vom Whiskey, Gin und Rum-Verkosten, dem Schnaps- und Spezialessig-Shoppen, über die kleine Bergtour, war Alles dabei.

Wobei ich sagen muss, dass ich die Bergtour gegen einen Spaziergang und den Besuch im hoteleigenene Wellnesstempel getauscht habe. Der war fast leer und daher fast für mich alleine.

Die kleine E-Mountainbiketour, krönte ein unverletzt gebliebener Kollege, mit einem dezenten Abflug in einer Kurve. Die Buche hats überlebt, er lobenswerter Weise auf. Nur das Rad sang nachher fast das Lied vom Tod. Es quietschte die restlichen 15 Km leise vor sich hin.

Das sportliche Erlegen von Gummitieren, wurde zum Erlebnis für alle! Der 3D-Bogenparkour bleibt sicher allen in Erinnerung. In positiver Erinnerung wohlgemerkt.
Einerseits war die fachmännische Erklärung und Einführung sehr „zielführend“, andererseits sehr locker, amüsant und trotzdem gut gemacht. Es fand danach auch „der blindeste Schütze die Ziele“. Wobei ich mich dabei nicht ausschließen kann! Ich wusste bis Dato nicht, dass man besser intuitiv schiessen und treffen kann, als gequält zielend.

Nach dem Ersttraining, der Einweisung und Co, gings dann flott und sportlich motiviert, ins Unterholz zu den auserkorenen Opfern des Tages. Wir zielten, schossen und trafen gelegentlich auch die Grizzlies, die Hasen, die Enten, Schweine und anderen Dinge, die da aufgebaut waren.
Macht Spaß 🙂

Abends dann – natürlich alles Corona-verordnungskonform gestaltet, dann so diverse Einlagen. Hierzu keine Details. Ist besser so…
Ein „Herrenausflug“ eben. Sie verstehen.

Aber wie man sieht, das Leben geht weiter. Die Welt steht (gerade)noch. Ich lebe noch. Ein bisschen Abwechslung war mal ganz gut!
Die Tage vergehen, ……

11 Kommentare zu „Von Whiskey, Gin, verbogenen Rädern und erlegten Gummitieren“

  1. Das ist, was ich noch machen möchte: jetzt nicht Feldbogen schießen, aber Blankbogen. Ich hab bis 2009 regelmäßig Recurve geschossen, auch auf Turnieren, dann wegen der Kassierarbeit im Verein aufgehört und wollte letztes JAhr wieder anfangen. Aber als ich meinen Bogenkoffer geöffnet hab, wußte ich bei 2/3 vom Inhalt nicht mal mehr, wofür man das Zeug braucht…😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke, ja es geht mir so halbwegs gut! Das mit den sozialen Kontakten, ist aus allen möglichen Gründen ja gerade nicht so einfach. Aber das ist mir teilweise auch ganz recht so. Eingraben tue ich mich zwar sicher nicht, aber die große Menge an Leuten suche ich auch nicht gerade. Der teilweise sehr graue Herbst, fördert die Gemütslage aber auch nicht gerade…. Aber, ich lebe 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Ich freu mich von dir zu lesen. Warst mir viel zu lang still 😉 Ich würde ja gerne mal bei so einem Männerwochenende beobachten, kommt vielleicht daher, dass ich auch das Gegenteil nicht kenne, bin da irgendwie nicht kompatibel genug. Wobei ich bei den Jungs dann immer mitgenommen wurde und auch mit denen im Puff war und den Mädels zugeschaut habe, wie sie sich an die Jungs ranwerfen. Auch wenn sie zunächst Schwierigkeiten hatten, das da ein Weib dazwischen sitzt…

    Gefällt 1 Person

    1. Na ja, wir waren nicht im Puff und Co, es ging aber gesprächstechnisch manchmal etwas direkt zu, um es mal so zu formulieren. Da wir auch eine Dame dabei hatten, war es jedoch „noch in Grenzen“.
      So schlimm war die Truppe dann doch nicht. Bis auf den Verbrauch an Hochprozentigem vielleicht. 😉
      Ja, bei mir ists teilweise etwas ruhiger hier.
      Mir fehlen teilweise wetter-, herbst-, oder aber auch gemütsbedingt manchmal etwas die Dinge, über die man so schön schreiben könnte.
      Es ist kein Loch in dem ich stecke, es ist eher der persönliche Antrieb, der mir teilweise etwas fehlt. Herbst und so 😉
      Abends ist es schnell dunkel, die Kneipen sind auch nicht mein Ziel, haben ja auch Coronabeschränkungen und so weiter… Das bremst alles ein wenig den Schreibschwung. TV und Internetz bieten auch keine Abwechslung. Es geht ja so und so nur mehr um Co…. und dessen Auswüchse in der Politik etc. Interessiert mich auch nur (mehr) peripher…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Blogda.ch

Ein Haus, ein Dach, ein Ort für Blogs

Ruthys Blog

Werbung? Jedenfalls weder im Auftrag noch für Geld!!!

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

trauerlicht

Sterben, Abschied und Trauer

Miki

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Daily News from Absurdistan

Hypermental's Blog

Warum ich Rad fahre

Take a ride on the wild side

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

Kopfstimme

Reisen | Behinderung | Unverblümtes

BlogBimmel

Aktuelles - Vordergründiges - Hintergründiges - Unergründliches - Dumm Tüch - Fotos

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

57-FunnyHill-BBQ-Bikes. de

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Von Nachtwachen und dicken Titten

Es geht weiter - Ein literarischer Albtraum

Steph ist wach

Lustige Geschichten aus dem Leben

MRS SQUIRREL I Kreativ- und Lifestyleblog

STRICKEN I BACKEN I DIY I WOHNEN

Die Szenen (m)eines Lebens

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

unfuckingfassbar

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Clamatis Alltag.....

Der Abwasch kann warten

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Flaschenpost

Ela bloggt

64er

Mein Weg zurück zu MIR

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Blood, Tears, Gold & Minds

Was ihr jetzt hört ist original, was von uns überbleibt ist original, letzlich bin ich mein Original

Der Feind in mir

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

my-schreib.blog

Geschichten, Gedanken und Impulse aus Berlin

Princetux

Persönliches Blog, Reiseberichte, Tagesgeschehen

DesDödelsDad.com

Mein Leben mit dem Dödel

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Fliegende Bretter

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

gnaddrig ad libitum

Querbeet und ohne Gewähr

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Danachblog

Der Blog über das Danach

Der neue Stefan

Realitätärä von Stefan Kübler

fünf Phasen

Leben und Sterben mit Krebs

wirres.net

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

...von all den bunten Farben...

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Deichkinds real life

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Jojos illustrierter Blog

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Die Frau mit dem roten Kleid, die Kaffee liebt

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Der Shopblogger

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

%d Bloggern gefällt das: