Die Welt wird untergehen!

Egal ob mit oder ohne Menschen! Sie wird untergehen!
Mit uns vielleicht schneller, aber das verändert dann auch nicht mehr viel.

Wie uns ja allen derzeit wohl oder übel bekannt sein dürfte, haben wir einen Virus am Start, der sich munter über den Erdball verteilt, etwas vor sich hinmutiert, sich ausbreitet, Menschen befällt und in verschiedenster Ausprägung umlegt. In welcher form auch immer.

Knapp und unhöflich aber halbwegs sachlich formuliert! I know!

Aber das, was mir viel mehr Kopfzerbrechen bereitet, ist der Wildwuchs an beleidigenden Wunderkerzen, Schwurblern, Verschwörungstheoretikern, Dummbatzen und auch echten Knallfröschen, die seit kurzem aus den tiefsten Löchern kriechen.
Fakeprofile werden erstellt, Plattformen erobert und zugeschi..en, nur um bei diversen Beiträgen Hass, Zorn, Angst und Wut auf andere zu erzeugen! Das alleine ist schon eine kleine Katastrophe. Die weitaus größere Katastrophe ist der Schwung, den die meisten beim sich darauf einlassen an den Tag legen!

Die breite Masse läuft diesen oftmals dummen, beleidigenden und hasserfüllten Postings geradezu nach, steigert sich da hinein, schreibt verletzend, beleidigend und teilweise völlig wirr mit und weiter.

Jegliche Form von Grenze, von Anstand, von Benehmen wird überschritten, Niveau wird mit einer Hautcreme verwechselt, und vieles mehr.

Die Welt wird untergehen. Sie wird an der Dummheit, der Brutalität, der Einfältigkeit untergehen, nicht am Virus.

Eine Meinung zu haben ist gut! Es ist sogar sehr gut! Es ist auch gut, sich von einer anderen Meinung überzeugen zu lassen. aber nur dann, wenn man zuhört, nachdenkt, sich ein eigenes Bild davon macht, überlegt, und dann eventuell seine Meinung revidiert, anpasst, ändert.

Das Nachlaufen ist eine Sache, die bei Herden natürlich zu bemerken ist. Man darf aber dabei nicht vergessen, dass ein intelligentes Leittier vorne sein sollte. Man sollte auch nicht vergessen, dass jeder, der diesem Tier nachläuft, nur den Hintern des Vordermannes sieht und dadurch der Weitblick stark eingeschränkt ist.

Sich darüber dann auszulassen, beleidigend, grob und unflätig zu werden, hilft nicht. ein Schritt zur Seite, würde in diesem Fall so manchem das Sichtfeld wieder durchaus erweitern.

Aber nein, es wird ganz schnell der Hass gepostet, die Wut mit völlig verdrehter Schreibweise in die Welt geschossen. Beleidungungen der gröbsten Art werden verwendet um die eigene, oft völlig wirre Meinung zu vertreten.

Ein Versagen der politischen Führung, egal welcher Farbe ist natürlich zu sehen. Wie sollte es auch anders sein? Wurde doch die Möglichkeit einer weltweiten Pandemie einige Zeit nach dem letzten Krieg (nachweislich) einfach vergessen und nicht mehr behandelt. Nichts wurde bedacht, geplant, erforscht oder auch nur angedacht. Nichts.

Ob die aktuelle Regierung fähig ist oder nicht, steht eigentlich auch nicht zur Debatte, da es sich um ein medizinisches und nicht politisches Thema – die Pandemie – handelt. Bei der Umsetzung von Schutzmaßnahmen sieht es wiederum anders aus. Hierbei ist die Politik gefragt.

Hierbei darf sich jeder selbst eine Meinung bilden. Aber bitte in einem entsprechend höflich, sachlich und nicht beleidigenden Ton, wie er derzeit erschreckenderweise auftritt.
Daran werden wir zugrunde gehen. Da bin ich mir sicher.

Es ist zwar nicht relevant, da ich jedoch bereits mehrfach darauf angesprochen wurde, Folgendes. Persönlich bin ich politisch. Durchaus. Ich bin jedoch keiner bestimmten Farbe oder Richtung zuzuteilen, da ich mich dadurch nicht stigmatisieren oder in eine bestimmte Richtung oder Ecke drängen lassen kann und will!

Ich finde Meinungsfreiheit wichtig. Sehr wichtig sogar.
Ich finde aber auch Töne wichtig. Man sagt ja nicht umsonst, dass der Ton die Musik macht. Aktuell wird leider sehr sehr schlechte Musik gemacht Die Töne sind rau, zu rau!

Rau, und leider inzwischen zu oft, dumm. Wirklich dumm und sehr oft zu rau.
Die Kombination dieser Dinge ist es, die ich als Gefahr ansehe.

13 Kommentare zu „Die Welt wird untergehen!“

  1. Jedem einzelnen Kommentar irgendwelcher Fachleute, oder solchen, die sich dafür halten, irgendwelcher Politiker, irgendwelcher Interessenvertretungen, die immer nur irgendwas fordern, irgendwelcher Menschen, die sich für wichtig halten, nachzugehen, übersteigt meinen Horizont. Es interessiert mich alles nicht mehr. Ich habe keine Angst vor dem Virus, ich warte still, bis ich dran bin, geimpft zu werden. Ich lass sie alle die Köpfe heißreden, ihre Forderungen öffentlich zu machen, und lehne mich ganz entspannt zurück. Auf den Newsseiten, die ich lese, sehe ich nur die Überschriften und denke mir meinen Teil. Das, was unter der Schlagzeile steht, will ich gar nicht, kann ich gar nicht, aufnehmen. Ich habe besseres zu tun, als mich nur mit dem blöden Virus, seinen Folgen und „was wäre wenn“ auseindanderzusetzen. Die Medien sind voll mit Informationen, die niemand mehr sinnvoll verarbeiten kann.
    Meine Worte sind keine Kritik an deinem Post, eher eine Unterstützung deiner Meinung zu dem Thema.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich hab deine Worte richtig gelesen und auch so verstanden, wie du sie gemeint hast! Ich kann, darf und will dich darin nur bestätigen. Ich denke schon seit einiger Zeit das Gleiche!
      Die Medien sind nicht nur voll, sondern übervoll mit Schwachsinn! Echtem Schwachsinn, der (wie du schon schreibst) von aus den Löchern gekrochenen Yout..be Gurus, Selbstdarstellern und anderen (Voll)Idioten, die die Masse dann auch noch weiter aufstacheln und verdummen!
      Es ist erschreckend!!!!

      Gefällt mir

  2. Tja, den Eindruck habe ich auch und ich finde das sehr erschreckend. Diese Pandemie ist zu „soft“. Wäre das so ein richtiger brutaler Killer, hätten die Leute ganz andere Sorgen als ständig ihre fragwürdige Meinung ins Netzt zu blasen und nach Schuldigen zu suchen

    Gefällt 1 Person

  3. Lass dich mal kurz knutschen. :-* Danke für deine Worte. Anfangs habe ich viel diskutiert, aber da eine Parkuhr eher den Schritt zur Seite geht um die Lage zu betrachten habe ich es stark reduziert. Manchmal kann ich nicht anders (ich kann und will halt auch nicht aus meiner eigenen Haut) aber kurz drauf denk ich dann wieder, hättest doch besser mit der Parkuhr gesprochen… Ich frage mich allerdings fast täglich, an welcher Stelle Denken/Nachdenken/Wissen von Meinung und Brüllen abgelöst wurden und warum.

    Ich bin auch schon immer politisch, seit über einem Jahr nun auch aktiv, denn wenn ich was bewegen will muss ich mich bewegen (meine Denke, btw. mein Anspruch an mich)

    Gefällt 1 Person

    1. Das Denken/Nachdenken/Hinterfragen/Wissen, scheint bei einigen offenbar sehr schnell dem Brüllen und Laut sein gewichen zu sein.
      Ich nehme an, dass dies so mancher Zeitgesnosse ausgenutzt hat, mal so richtig den Wilden raushänegn lasssen zu können.
      Nebenbei ist lautes Brüllen und die Fäuste heben, scheinbar einfacher, als zu lesen und zu denken.

      Gefällt mir

  4. Für mich ist die Frage immer die nach dem Motiv.

    Einzelne Menschen sind (evtl. sogar recht häufig) schlau. Wenn ihre Motive jedoch Aufmerksamkeit und Massenwirkung sind (wie es bei Journalisten wie auch bei selbsternannten „Experten“ der Fall ist) mutieren sie zu reinen Rattenfängern. Ich könnte z.B. jedesmal im Strahl kotzen wenn ich die großflächige Idiotie der sogenannten „online-Experten“ beim Focus und anderswo als Autoren sehe – sie haben keine Ahnung, kein Fachwissen, aber eine Meinung die sie publiziert sehen möchten – und bekommen blöderweise das Medium dafür, wieso auch immer, vermutlich sind sie einfach billig genug die Seite zu füllen.

    Aber im Fall das sie massenwirksam (agreeable) sind, haben sie den größeren „Erfolg“, die größere Zustimmung, und das wissen sie instinktiv (das ist der gesteuerte confirmation bias). Daraus kann man ihnen an sich erstmal keinen allzu großen Vorwurf machen – nahezu jeder sucht Zustimmung.

    Nur dann jedoch kommt der tödliche Hammer, daß in einer auf welchem Weg auch immer gebildeten Gruppe die Intelligenz im Mittel stark abnimmt (Schwarmintelligenz ist ein Schimpfwort und keine erstrebenswerte Eigenschaft!) – mit anderen Worten so schlau einzelne Menschen auch sein mögen, in einer Gruppe sind Menschen prinzipiell Idioten. Das mag hart (für einige auch falsch) klingen – ist bei Licht besehen aber unvermeidlich, denn sie machen instinktiv einen ständigen peer review um weiterhin zur Gruppe zu passen.

    Aus genau diesem Grund bin ich hochgradig skeptisch gegenüber trendigen Autoren – denn ich traue ihren Motiven nicht. Haben sie eine Meinung nur weil sie Zustimmung suchen ? Oder weil sie tatsächlich fundiert wenn auch unbequem ist ? Sehr oft ist das sehr schwer zu beantworten. Wohingegen ich die follower getrost ignorieren kann, denn sie sind schon als Einzelne letztlich zu dumm für mich um interessant zu sein – und eine Gruppe von ihnen würde mich schreiend weglaufen lassen.

    Insofern sind die „Autoren“ das Problem, die „Follower“ das Indiz um etwas einzuschätzen.

    Freilich läuft man mit meiner Sichtweise Gefahr, Unbequemes auszublenden, und Menschen in die „stupid zone“ zu schicken. Nur muss man auch arrogant genug sein (oder werden) um fast instintkiv zu wissen wessen Meinung man geflissentlich ignorieren darf. Ich behaupte über die Zeit und mit zunehmender Erfahrung wird man darin als Einzelner richtig gut – und das macht mir Hoffnung.

    Gefällt 1 Person

    1. Gerade die „trendigen Autoren“ und deren Follower, wie du es nennst, sind meiner Meinung nach, nicht die Leitwölfe. Sie sind eher diejenigen, die die Empfänglichen freudestrahlend und brüllend gegen die Wand schicken und sich dabei noch ins Fäustchen lachen.
      Unbequemes ausblenden, das muss man. Die Entscheidung was oder wer unbequem ist, nimmt einem Youtu..e und andere Plattformen ab! Die unzähligen, plötzlich aus der Versenkung aufgetauchten Gurus, sind ein erkennbarer Faktor fürs Ausblenden.
      Die Politik ist dabei auch nicht zu vergessen. Die Dinge die da produziert werden, sind teilweise auch hart an der Kippe….

      Gefällt mir

      1. Im Prinzip gebe ich Dir völlig recht … nur Politiker haben bei mir (ich weiß selbst nicht genau wieso) eine Art Welpenschutz.

        Warum? Wenn ich mir ihre herkömmlichen Motive anschaue habe ich schon den Eindruck, sie wollen im Prinzip mehrheitlich was Gutes/Richtiges, aber sind oft entweder unfähig, unsystematisch, oder mangels besserer Kandidaten da wo sie sind – vielleicht von allem etwas.

        Sie haben einerseits eine immense Verantwortung, andererseits aber zu selten das Rüstzeug um der Veantwortung gerecht werden zu können – sind also genau so am Schwimmen wie jeder andere, allerdings öffentlich – was fast zwangsläufig zu aus der Sicht des Bürgers zweifelhaften/idiotischen Entscheidungen führt.

        Ich denke zu oft steht Politikern im Weg dass sie es jedem recht machen und keinem weh tun wollen. Das ist einerseits ihr Vorteil, andererseits ihr Verderben. Von daher beneide ich keinen einzelnen Politiker – vielmehr frage ich mich oft wie man so dämlich sein kann sich diesen Job freiwillig auszusuchen, denn es ist eine lose-lose-Situation wo Du nur für ein paar Legislaturen erfolgreich sein kannst, bevor Du zwangsläufig verlierst.

        Gefällt 1 Person

      2. Lose-Lose triiffts sicherlich am Besten. Die meisten Politiker stehen sich selbst im Weg.
        Der Grund, in dieser Form in die Politik zu gehen, ist bei vielen sicher auch der Geltungsdrang.
        Bei einigen hat man wirklich das gefühl, man hat sie an diese Plätze gesetzt, weil nichts besseres oder schlaueres da war.
        Das Ganze ernst zu nehmen, wird immer schwieriger!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Da ich Dich liebe...

Briefe an einen geliebten Menschen

Blogda.ch

Ein Haus, ein Dach, ein Ort für Blogs

Ruthys Blog

Werbung? Jedenfalls weder im Auftrag noch für Geld!!!

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

trauerlicht

Sterben, Abschied und Trauer

Miki

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Warum ich Rad fahre

Take a ride on the wild side

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

Kopfstimme

Reisen | Behinderung | Unverblümtes

BlogBimmel

Aktuelles - Vordergründiges - Hintergründiges - Unergründliches - Dumm Tüch - Fotos

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

57-FunnyHill-BBQ-Bikes. de

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Von Nachtwachen und dicken Titten

Es geht weiter - Ein literarischer Albtraum

Steph ist wach

Lustige Geschichten aus dem Leben

MRS SQUIRREL I WOHNEN - KREATIVES - LIFESTYLE

WOHNEN I GARTEN I DIY I LIFESTYLE

Die Szenen (m)eines Lebens

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

unfuckingfassbar

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Clamatis Alltag.....

Der Abwasch kann warten

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Flaschenpost

Ela bloggt

64er

Mein Weg zurück zu MIR

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Blood, Tears, Gold & Minds

Was ihr jetzt hört ist original, was von uns überbleibt ist original, letzlich bin ich mein Original

Der Feind in mir

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

Schreib.blog

Geschichten, Gedanken, Impulse / Stories, thoughts, impulses

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Fliegende Bretter

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

gnaddrig ad libitum

Querbeet und ohne Gewähr

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Danachblog

Der Trauerblog über das Danach

Der neue Stefan

Realitätärä von Stefan Kübler

fünf Phasen

Leben und Sterben mit Krebs

wirres.net

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

...von all den bunten Farben...

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Deichkinds real life

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Jojos illustrierter Blog

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Die Frau mit dem roten Kleid, die Kaffee liebt

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Der Shopblogger

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

sehkrank

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Das Paterfelis-Archiv

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

%d Bloggern gefällt das: