Neues von der Elektrokutsche. Das Arschlifting musste verschoben werden.

Wie berichtet, hatte sich ja ein Audi dazu entschlossen, meiner E-Kutsche an den Hintern zu gehen. Die Heckschürze, Stoßstange, die Nummerntafelhalterung, eben der ganze Arsch der Kutsche wurde in Mitleidenschaft gezogen.
Die Polizei war da, der Schaden gemeldet, der Reparaturtermin fixiert, ein Leihwagen bereitgestellt, der Eingriff war also vorbereitet.

Dann kam der Anruf aus der Werkstatt….

Ähm, ja, die Sache sieht etwas anders aus! Nicht nur der sichtbare Teil des Kuschenhecks ist betroffen, nein der Elektro-Asiat leidet durch den Aufprall des Audis auch an einer eingedrückten Stoßstangen-Träger-Halterungs-Wabenstrucktur-eindrückungs-Dingens.

Soll bedeuten, dass das Ding, das die sichtbare Stoßstange trägt, einen Unterbau hat, der durch den Wums beim Aufprall, auch flott was abbekommen hat.

Ja und, war ja schon vermutet.

Ja, aber das komische Unterbaudingsbums ist leider erst gegen Mitte April lieferbar. Toll.
Mich störts nicht so sehr, da man die Sache eigentlich nicht sieht, nichts runterhängt, nichts wegbricht oder absteht.
Es sieht einfach nicht schön aus.

Aber was solls, es ist eben Coronazeit!

What the Fuuuggg hat das mit Corona zu tun?
Ganz einfach! Es würde angeblich zu diversen Lieferengpässen kommen, da durch Corona so diverse Produktionen gebremst, gekürzt oder teilweise ganz gestoppt wurden.

Na ja, kann ja sein.
Wenn ich jetzt mal so diverse Jahre zurückdenke, hat uns allen diese Sache mit dem Virus gefehlt! Man musste kreativ sein, wenns um Lieferverzögerungen ging! Es wurden die Urlaubszeit, die Auftragslage, das Wetter, die Schwiegermutter, etc herangezogen, um die Verzögerungen bei der Auslieferung von Ware zu erklären.

Jetzt? Zack! Corona! Fertig! Gute, kurze, knappe Aussage! Alle fressens.
Müssens fressen. Gibt ja nix anderes.

Was kommt jetzt? Nicht viel!
Der schwarze E-asiaten-Steckdosenflitzer bleibt am Hintern eben noch etwas faltig, leicht dellig. So als hätte der Cellulite oder so.

Der Audi ging meinem Asiaten offenbar heftiger auf den Arsch, als gedacht und gefühlt.

8 Kommentare zu „Neues von der Elektrokutsche. Das Arschlifting musste verschoben werden.“

  1. Na bei den neuen E-Dingern könntest du es doch mal mit Botox probieren. Spritze rein, Falten dein oder so… Ich warte seit 3 Wochen darauf, dass der Hersteller von meinem neuen Schaaaaatz endlich den Bedienungspinsel liefern kann, nur wegen dieser Funktion hab ich diesen Hersteller gewählt und was haben sie falsch mitgeliefert? Genau den Pinsel, der nur beim Vorgänger funktioniert… Da ist auch die Aussage „Lieferengpässe wegen China und Schiffsverkehr“ angeblich soll die Ladung in der nächsten Woche zum Verteilen bereit sein.

    Gefällt 1 Person

    1. Na das klingt aber auch nicht gerade nach Expresslieferung…
      Ob die Faltenbüglerei meiner E-Kutsche jetzt oder in 3 Wochen gemacht wird, stört mich weniger. Die Optik ist so halbwegs ok, die Eingeweide der Heckschürze bereiten keine Probleme, bezahlt wirds auch. Das Herumgefahre zu Werkstatt und retour, ist Arbeitszeit. Also soweit noch im Rahmen.
      Ich befürchte nur, dass auch die ca. 3 Wochen werden nicht halten.
      China, Corona, Schiffe, Kurzarbeit, die Möglichkeiten sind ja neuerdings vielfältiger geworden 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s