Und dann war mal Pause!

Der April hatte es in sich. Er begann mit dem ersten Todestag meiner mir Anvertrauten, bewegte sich einerseits dadurch gefühls- und stimmungsmäßig nicht gerade ins Positive. Dann kams durch das schlechte Wetter noch trübsinniger.
Aber auch da muss man durch! Hilft ja Alles nicht. Also, weitergehts!

Jetzt, da der April in den letzten Zuckungen liegt, sich das Wetter halbwegs gebessert hat, gings wieder los! Rauf aufs Mountainbike, ab in die Berge. Das letzte Wochenende hab ich dann man genutzt, einen Hausberg zu erradeln, und Sonntags dann eine weitere Erkundungstour in die Alpen zu machen. Den Schnee erreicht man leider immer noch, aber auch der wird bald schmelzen. Dann steht wieder die volle Bandbreite zur Verfügung.

Sonst? Nicht viel Neues zu berichten.
Im Job läufts dahin. Tag für Tag, Woche für Woche, kommt mal dies, mal jenes daher. Die Frage, ob es klug war, mit Jahreswechsel auch den Arbeitgeber zu wechseln, kann und will ich nicht beantworten. Bin mir da selbst noch nicht so ganz schlüssig…

Einerseits ists ok, andererseits komm ich mir gelegentlich vor, ich würde führungstechnisch in einem Kindergarten sitzen. Ohne Details zu nennen, kann man durchaus sagen, dass es einen übertriebenen Kontrollwahn durchaus gibt. Ich, samt meiner Kolleginnen und Kollegen dürfen ihn täglich erleben.
Aaber nun ja, wenn man das so machen will, dann macht mans eben.
…. die andere Seite geht dem Wahn dann eben aus dem Weg…

Im Privaten in die Hölle los!

Nichts! Aber auch rein garnichts läuft besonders, nichts ist aufregend, nichts ist abwechslungsreich, nichts ist besonders erwähnenswert.

Täglich grüßt das Murmeltier, täglich leutet der Wecker, die Regelmäßigkeit, die tägliche Dosis Nonsens, die täglich gleichen und blöden Nachrichten, die tägliche Abfolge, Alles dümpelt so dahin.

Warum die Schreibpause? Eben aus den oben genannten Gründen!

Auf politisches oder gar auf Corona, will ich hier nicht eingehen, da mir sonst der Kragen platzt. Schluss damit. Aus Ende!

Es geht einfach weiter. Irgendwie gehts so dahin, irgendwie läufts so halbwegs gerade.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Kein Hoch, kein Tief! Es läuft irgendwie alles so dahin……

Mehr Highlights dann die kommenden Tage mal wieder!

Man sieht und liest sich!

8 Kommentare zu „Und dann war mal Pause!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s