Nippelalarm, Pfömpel, Dings, Düsendings für Autoreifen und Druckluftoschi

Ich, als etwas technisch versierte Mann – ja Mann! Baumarktstreuner und Werkzeugjunkie – habe durchaus Kenntnisse im Bereich der technischen Fachbegriffe, der Bezeichnungen von Geräten, Vorgängen und Co.
Aber eben nur in einem gewissen Bereich – Nicht in Allen! Ich gebe es zu!

Stellen Sie sich Folgendes vor: Weiterlesen „Nippelalarm, Pfömpel, Dings, Düsendings für Autoreifen und Druckluftoschi“

Begriffe für’n Arsch: Nachhaltigkeit

Es gibt Begriffe, die sich ungefähr so verhalten wie Hundescheisse oder ein Kaugummi.
Wenn man reintritt, wirds lange sehr lästig, man bekommt die Sache nicht mehr weg, sie sind so nötig wie ein Pickel auf der Nase oder an einer anderen, ungünstigen Stelle. Weiterlesen „Begriffe für’n Arsch: Nachhaltigkeit“

Stille Wasser sind tief! Der Sinn von stillem Mineralwasser bzw stillem Sprudelwasser?

Er erschliesst sich mir nicht so ganz! Der Sinn von stillem Mineralwasser.

Natürlich hat das Zeug seine Daseinsberechtigung!

Es gibt ja Gegenden auf dieser Weltkugel, in denen das Trinkwasser alles zwischen Cholere, Dünnpfiff und Auswurf von Speisen und Getränken auslösen kann. Aber im modernen Mitteleuropa?

Auch da hat das Zeug seine Daseinsberechtigung! Natürlich!

Es gibt ja Menschen, denen es die vielen kleinen Blubberbläschen, die das so im normalen, spritzigen Mineralwasser wohnen, irgendwo wieder raushaut. Entweder als kleines, feines Bäucherchen, als gestandenen Rülpser oder eben als Magen- und später dann Darmwind, dass die Heide wackelt.
Von gesundheitlich schwer angeschlagenen Menschen mal abgesehen, kenne ich persönlich keinen Menschen, der es nicht mit der kleinen Menge Blubber aushält, die in einem Glas Mineralwasser wohnt.
Ausser eben einigen Spezialfällen, die es in jeder Sportart gibt. Den Warmwassertrinker, den koffeinfreien Espresso-Trinker, den klassichen Warmduscher oder auch den Bierverdünner oder den Sektsprudler, der sogar die Bubbles aus der Promibrause prügelt.

Stilles Wasser!
Natürlich wirds produziert! Logisch! Alles was sich verkaufen lässt, einen Käufer oder Säufer findet, wird produziert und vermarktet.

Aber mal ehrlich!
Wenn ich mir jetzt so 20 bis 30 Liter Ultraspritzperlenbrause innerhalb weniger Minuten hinter die Kiemen drücken würde, hätte ich sicherlich das Problem, eine Körperöffnung zu finden, mittels derer ich den Druck schnellstens wieder abbauen könnte. Aus dem Bäuerchen, dem kleinen, würde da sicher ein ausgewachsener Landwirt mit EU-Förderung werden!

Aber bei einem kleinen Fläschchen Blubberwasser? Nö, das könnte man doch locker wegdrücken, wenn man kein Mimöschen wäre.

Die Vermutung, es könnte sich um einen Marketinggag handeln, auf den so manch empfänglicher Mensch hereinfallen würde, liegt da ja schon sehr nahe.
Sollte es nicht so sein, könnte man ja auch gleich ein normales Glas Wasser bestellen, dass durchaus gekühtl (aber natürlich nicht zu kalt) dem geneigten Gast den Durst rauben könnte.

Aber eben nur könnte, wenn man denn nicht soooo empfindlich gegen Blubber wäre .

Ach Gottchen, wie gewöhnlich doch so ein normales Leitungswasser ist….

Ich sammle Entwürfe, Blogentwürfe

Da sitzt man da, denkt an Irgendwas, schreibts mal kurz auf, schon ist ein neuer Entwurf in der Wörterpresse geboren.
Dieses, meist unfertige Teilchen schlummert dann herum, liegt im Archiv unter Entwurf dumm rum, fängt sich irgendwann wieder mal einen Geistesblitz ein und wird als neuer Beitrag geboren. Weiterlesen „Ich sammle Entwürfe, Blogentwürfe“

Warum das Alles? Der Versuch, etwas zu verarbeiten.

Warum setzt man sich hin, schreibt das Alles.
Warum diese ganzen Dinge, Details (auch wenns nie wirklich ins Detail geht), Schritte und Angaben? Für wen schreibt man das Alles? Wieso tut man das? Weiterlesen „Warum das Alles? Der Versuch, etwas zu verarbeiten.“

Bombenalarm mit Balla balla, bumm bumm, tuzzi tuzzi und bla bla

Die menschliche Sprache bringt viele Dialekte, Sprachen und Laute hervor. Is ja bekannt!

Sollten Sie mal das Vergnügen haben, jemandem zuhören zu dürfen, der der lokal üblichen Sprache, also der urspünglichen Landessprache sowie dem lokal verwendeten Dialekt, nicht so ganz mächtig ist, nehmen Sie sich Zeit. Viel Zeit, wenn Sie diese haben.
Vielleicht müssen Sie aber auch? Weiterlesen „Bombenalarm mit Balla balla, bumm bumm, tuzzi tuzzi und bla bla“

Aufgehängt, erschossen, erstochen, angezündet, erschlagen. Sagt mal, gehts noch?

Menschen erschlagen sich gegenseitig, erschiessen und verprügeln sich, ballern mit Schusswaffen auf Hochzeiten und bei anderen Festen durch die Gegend, zünden fremdes Zeug an, und so weiter und so weiter.

Sagt mal, gehts noch?

Wo ist denn die Grenze geblieben, die jeder oder zumindest fast jeder irgendwie mal hatte? Von biblischen Kluscheissereien will ich ja nicht sprechen, aber haben die Leute inzwischen jegliche form von Grenze übersehen? Überschritten offenbar auch schon!

Erschossen, angezündet, verprügelt, an- oder niedergestochen, angeschossen und sinnlos ruiniert. Ist das wirklich inzwischen eine normale Vorgehensweise, oder hauts den Leuten langsam wirklich den Vogel raus?

Viele kleben in Wohnghettos aufeinander, leben völlig perspektivlos irgendwie dahin, haben jegliche Aufgabe verloren. Von Zielen ganz zu schweigen. Aber muss man deshalb jede Form von Denken abschalten?
Ist es wirklich die völlig Verrohung durch die Medien, die Filme, in denen bei jedem zweiten Film eine Leiche von der Decke hängt? Sind es die Einflüsse aus Spielen, die die Youngsters derart verrohen lässt? Ist es die Perspektive, die Platznot, die Ziellosigkeit, die den Menschen die Schädeldecke sprengt?

Die Medien zu bemühen, ist inzwischen fast schon schlimmer, als sich einen guten alten Horrorfilm anzusehen. Bei dem wusste man zumindest, dass das rote Zeug Kunstblut oder Himbersirup war. Dass die geköpften Opfer allesamt am Abend mit einem Bier in der Hand, den Mörder feierten.

Oder ist es etwas das fehlende Hinterfragen von Dingen, die fehlende Logik, die mangelnde Bildung, das mangelnde Verständnis oder gar die Gesellschaft an sich, die langsam aber sicher völlig versagt.

Etwas völlig Ungebildetes vermittelt kein Wissen. Ein völlig abgestumpfter, perspektivloser, vielleicht auch schon verzweifelter Mensch, erzieht seine Kinder?
Tolle Aussichten!

Waffengeile Menschen, Schuss- und Stichwaffennärrische, Brutale, etc, gab und wird es immer geben. Das war „früher“ genau so, wie es heute immer noch ist. Aber die Anzahl Derer, scheint zu steigen. Der Klimwandel, das Ozonloch, der saure Regen, die Umweltzerstörung durch die Akkus der E-Autos, die Brände am Amazonas, all diese Dinge sind noch das kleinste Übel. Das kleinste, selbstgemachte Übel.

Ich persönlich, habe mich irgendwann mal dazu entschlossen, mich nicht zu reproduzieren, keine Kinder in die Welt zu setzen. Es bisher auch eingehalten.
Ich werde es auch weiterhin so beibehalten.
Die Aussage, Kinder wären unsere Zukunft, kann ich nur mehr bedingt verstehen, wenn ich mir dies Alles so ansehe, was aktuell berichtet wird.
Mag mancher es als egoistisch ansehen, dass ich zum Thema so denke. Ist es aber nicht.