Wann ist es Zeit? Der letzte Koffer, das letzte Hemd hat keine Taschen….

Wann ist es der passende Zeitpunkt, der richtige Moment, der letzte Drücker oder einfach nur der Moment, an dem es ideal wäre, seine Dinge zu ordnen.

Wann ist der Zeitpunkt, an dem man sich hinsetze sollte, um sein ganzes Gerümpel, das man für wichtig hält, zu ordnen, zu beschriften, zu sortieren und für denjenigen bereitzulegen, der es am Tag X übernehmen soll.

Nein, es ist keine Midlifecrisis, keine Spinnerei, keine Idiotie und auch kein „ach hör auf mit dem Mist“. Wann macht man das?

Mit 20 definitiv nicht! Da hat man noch so viel Druck drauf, noch so viel Blödsinn im Kopf, noch so viel vor sich, oder einfach noch nicht genug hinter sich, um Großes zu regeln zu haben. (Die Meisten zumindest).

Mit 30 wirds schon spannend! Da haben die meisten schon Familie, haben sich reproduziert, etwas gekauft, besitzen ein schuldenbehaftetes, eigenes Nest, haben vielleicht schon Werte angehäuft. Ginge schon.

Mit 40 haben einige schon Enkel! Ja, auch das würde klappen! Eine Ehefrau, ein Haus, ein Auto, ein Dies, ein Das, irgendwas…. Da könnte man schon.

Jenseits der 40, hört man schon desöfteren von Terminen beim Notar. Verfügungen, Überschreibungen, Schenkungen, Testamente, Übergaben, all das wäre schon eine überlegenswerte Idee……  Da sollte man schon.

Krankheit, Unfall, …. keine dieser Dinge lässt einem dann noch die Chance, ruhig und locker einen schönen Weg zu finden.

Ich habe keine Ahnung, was das Leben noch so alles bringt, aber ich glaub, ich werd mal mit einem Notar über die Sache sprechen müssen…..

Das letzte Hemd hat keine Taschen.