Tag 347 – 350 Der nächste Tiefschlag ……

Die letzten Tag verliefen, dank der Hitze, etwas ruhiger. Ich Urlaub (der Rest vor der erwähnten Veränderung), meine mir Anvertraute, gemütlich und schon leicht nervös wegen der bevorstehenden, nächsten Chemotherapie.

Gestern noch ein kleiner Einkauf, heute ab ins Krankenhaus. 8:30 standen wir bereit. Soweit alles gut. Soweit, bis der nächste Tiefschlag kam.

Weiterlesen „Tag 347 – 350 Der nächste Tiefschlag ……“

Werbeanzeigen

Tage 328 – 346 Wohin dreht sich die Welt?

Einerseits ist die Veränderung in vollem Gange. Bei mir zumindest ins Positive. Die eine Sache läuft mit Juni aus, die Neue startet mit 1. Juli.

Andererseits läuft alles irgendwie ins Ungewisse.

<!–more–>

Blutwerte, die so „na ja“ sind, Gefühle, die ebenfalls so „na ja“ sind! Die extreme Müdigkeit, die Kraftlosigkeit, die Unsicherheit auf den Beinen, das viele Schlafen…

All das sind Dinge, die mich momentan sehr beschäftigen. Einerseits ist es der positive Blick in die Zukunft bei mir, andererseits sind es die trüben Aussichten bei meiner mir Anvertrauten.

Das Danebenstehen, das Machtlose, das Hilflose. Schrecklich

Das Wollen ist da, die Ideen und der Tatendrang auch. Auch die Sicht auf die Zukunft schwebt irgendwie positiv über ihr. Das Können, die Kraft und die Machbarkeit, sind die Dinge, die momentan allerdings schwinden.

Geht das so weiter? Dreht sich die Welt in die Eine oder die andere Richtung? Nach oben oder nach unten? Vor, zurück? Auf, ab?

Ich versuche, aus all dem, das Beste zu wählen, lasse die Tage kommen, mache, helfe, tue, kann aber auch nicht die Welt oder eben meine mir Anvertraute retten. Leider!

Da sind die Ärzte gefragt. Kommende Woche gehts weiter. Immun- und Chemotherapie. Solange ihr die Blutwerte nicht wieder einen Stricj durch die Rechnung machen. Spielt die Leber (noch) mit? Ist sie schon ein einziges Metastasenpaket, arbeitet die überhaupt noch? Fragen, Fragen, Fragen… Viele Fragen!

Antworten? Keine Ahnung!

Ich persönlich ziehe mich gerade an den Dingen auf, die für mich und die Zukunft richtungsweisend und hoffentlich positiv sind. Ich muss an Morgen denken, an die Zukunft! So zumindest, lautet die Anweisung, die ich von meiner mir Anvertrauten immer wieder bekomme! Ich bin ihr dafür dankbar! Wie für viele viele Dinge!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Tag 311 – 327 Es passiert so viel! Alles dreht sich! Schritte…..

Viele Tage sind vergangen, an denen ich hier nichts berichtet habe. Das hat Gründe! Gute Gründe, aber auch Schlechte. Weiterlesen „Tag 311 – 327 Es passiert so viel! Alles dreht sich! Schritte…..“

Schluss mit Urlaub: Ein Blick zurück und nach Vorne

Eine Woche Urlaub ist vorbei.

Eine Woche Ablenkung, den Heimwerker raushängen lassen, sich in die Sonne legen,
an die frische Luft begeben, irgendwo etwas herumlungern, eventuell ein Kaffeehaus überfallen, sich einen Sonnenbrand auf der Glatze holen,…..

Ach ja, so schön!!!

Soooo schön wär es gewesen!
„Wäre gewesen!“ sind die Worte, die es am besten treffen. Weiterlesen „Schluss mit Urlaub: Ein Blick zurück und nach Vorne“

Tag 299 – 310 Die Welt dreht sich noch!

Aktuell dreht sich die Welt. Alles bewegt sich, alles dreht sich!

NIchts ist so, wie es einmal war. Alles wird anders. Alles läuft irgendwie irgendwo hin.
Es geht auf, es geht ab, mal so, mal so….

Veränderungen? Vielleicht!

Gute Nachrichten? Vielleicht!
Schlechte Nachrichten? Derzeit nein!

Alles greift inneinander.

Warum so kurz und knapp? Es dreht sich gerade alles um, stellt sich auf den Kopf, ….

Mehr Infos gibts die nächsten Tage!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Tag 296 – 298 Die Gedanken kreisen und kreisen!

Nach der niederschmetternden Diagnose vom Donnerstag kreisen die Gedanken noch intensiver als sie es bisher taten.

Worum? Gute Frage!:

Es geht ums Leben! Es geht ums Überleben, es geht ums Sterben!

Immer diese Fragen!
Nein, es nervt nicht, es hängt einem nicht zum Hals raus, es ist nicht schon wieder der selbe Mist, über den man redet, denkt und sich das Hirn zermartert. Sie sind einfach da!
Die Themen, die Fragen, Die Fragen ohne Antworten. Die ganze Show! Der ganze, beschissene Film, der hier abläuft.

Ich? Ich sitze daneben und kann nur versuchen zu helfen.

Ich kann und werde nicht sagen: „Hör mit der Behandlung auf“, oder „Du musst unbedingt weitermachen!“ Ich kann und werde es nicht sagen!

Ich kann es nicht sagen, da es nicht mein Körper ist. Ich sehe und fühle die Belastung, die Ängste, die Schmerzen, die durch die Krankheit und die Nebenwirkungen auftauchen, aber ich kann es nicht entscheiden, wann es zuviel ist!

Ich werde es nicht sagen, da ich nicht über das Leben meiner Frau entscheiden will! Ich will es nicht, da ich es nicht entscheiden kann.

Ich liebe meine mir Anvertraute! Daher kann und will ich das nicht!

Der eine Satz ist und bleibt:

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

 

Tag 295: Die Untersuchungsergebnisse sind da: Ein weiterer Tiefschlag…..

Gestern die Untersuchungen, heute gings ab ins Krankenhaus. Befundbesprechung.

Ergebnis? Niederschmetternd….

Die Bilder der Computertomographie der Lunge zeigten keine Verschlechterung der Situation. Die weiteren Bilder hingegen, schlugen voll zu! Weiterlesen „Tag 295: Die Untersuchungsergebnisse sind da: Ein weiterer Tiefschlag…..“