651+ / Jetzt ist Alles amtlich besiegelt, bestätigt und so weiter.

Ein (für mich) wichtiger Schritt wurde (endlich) gesetzt! Heute, genau 4 Monate und 3 Tage, dauerte es beim Notar und beim Verlassenschaftsgericht, die „Verlassenschaft abzuwickeln“, wie man es angeblich im Juristendeutsch nennt.

Weiterlesen „651+ / Jetzt ist Alles amtlich besiegelt, bestätigt und so weiter.“

Vom Erstellen einer Liste. Abarbeiten, Schritte machen, erledigen

Eigentlich bin ich ja so eher der Typ „ist zu erledigen, ist wichtig, wird gemacht. ist nicht so wichtig, wird später erledigt“ Da sich aber einiges „etwas verschoben“ hat, musste ich einsehen, dass dieser Weg nicht mehr so ganz funktioniert!

Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung…

Eine Liste muss her!

Weiterlesen „Vom Erstellen einer Liste. Abarbeiten, Schritte machen, erledigen“

651+ / Zukunft? Was macht man mit Zeit?

Die Zukunftsängste halten sich in Grenzen. Ok, alleine zu sein, ist nach vielen Jahren der Zweisamkeit nichts wirklich Schönes.
Sonst? Na ja, die Zeit ist das Thema.

Einerseits hat man ja immer zu wenig Zeit, andererseits ist es momentan gelegentlich zu viel! Irgendwann ist Feierabend. Schön. Dann? Weiterlesen „651+ / Zukunft? Was macht man mit Zeit?“

651+ / Der Kampf zwischen Kopf, Gefühl und Realität. Die Frage nach 651

Sind oder waren es wirklich 651 Tage zwischen Diagnose, also dem Beginn des Ganzen und dem Tod meiner mir Anvertrauten? Ist es wichtig, das zu wissen? War es notwendig, die Tage zu zählen? Warum das Ganze?

Ob es 639, 652, 641 oder auch eine andere Anzahl der Tage waren, hat keinerlei Bedeutung. Es war nur der verzweifelte Versuch, eine halbwegs chronologische Ansammlung von Geschehnissen und Ereignissen zu schaffen. Es bestand ja sehr sehr lange die Hoffnung. Die besagte Hoffnung darauf, dass meine mir Anvertraute den Krebs auch dieses Mal besiegen können würde. Sie hätte dies alles dann irgendwann lesen können, sich einen Überblick verschaffen können, auch meine Gedanken dazu lesen können….
Auch wenn die Anzahl der Tage dabei eventuell nicht genau stimmen sollten…
Aber dazu kam es leider nicht. Weiterlesen „651+ / Der Kampf zwischen Kopf, Gefühl und Realität. Die Frage nach 651“

„Und? Wie geht es dir dabei?“ Gute Frage!

Ich höre sie sehr oft! Mindestens 3 bis 4 mal die Woche kommt von irgendwo und irgendwem die Frage:
„Und? Wie geht es dir dabei?“ Weiterlesen „„Und? Wie geht es dir dabei?“ Gute Frage!“

Ein Brief an sich selbst?

Wie muss es sein, sich selbst einen Brief zu schicken? Einen ganz speziellen? Sich darin selbst zu fragen, was so passiert sei, was alles geklappt oder eben nicht geklappt hat, sich mit sich selbst zu unterhalten.

Sieht man aus der Ferne Dinge anders? Nimmt man sich dann wirklich aus den Dingen heraus? Klappt das überhaupt?

Wenn ja, kann eigentlich nur die Zeit eine bestimmte Rolle dabei spielen!

Man schreibt sich selbst einen Brief in die Zukunft. Das müsste doch klappen? Schreiben, absenden, vergessen, irgendwann den Brief dann an sich selbst adressiert wieder erhalten. So in 10-20 Jahren.

Lebt man dann noch? Kann man dann noch lesen? Kann man den Brief dann noch verstehen, ihn halten, ihn öffnen? Fragt man sich dann, was man damals wollte?

Fragen aus einer anderen Zeit? Aus „vor 30 Jahren“? Fragt man sich beim lesen, welcher Vollidiot das damals war? Wie klug der Typ damals war?

Die Post würde sicher daber helfen! Man liest doch öfter mal, dass Briefe erst nach 50 Jahren oder so erst zugestellt werden.

Interessanter Gedanke! Komischer Gedanke!

Will man sich dann eigentlich noch mit sich selbst unterhalten? Sich selbst lesen? Sich erinnern?

Zurück in die Zukunft? Wirklich? Schön? Keine Ahnung, aber der Gedanke ist interessant.
Man könnte einen Blogeintrag so steuern, dass er erst in 50 Jahren erscheint. Wen man schon lange verstorben ist. Schon lange sabbernd im Pflegeheim haust und sich täglich vollschei… Ach lassen wir das.

Was würde man denken? Würde man sich verfluchen für gewisse Aktionen? Würde man sich loben, wie toll man nicht alles geschafft hat?

Keine Ahnung, aber der Gedanke ist interessant.

Tag 452 Die Pause ist vorüber. Die Immuntherapie geht weiter.

Heute ist der Freitag! Der besagte Freitag nach drei Wochen Pause. Pause von Kontrollen, Therapien, Krankenhausfahrten, etc.

Die Immuntherapie soll weitergehen. Weiterlesen „Tag 452 Die Pause ist vorüber. Die Immuntherapie geht weiter.“

Blogda.ch

Ein Haus, ein Dach, ein Ort für Blogs

Ruthys Blog

Werbung? Jedenfalls weder im Auftrag noch für Geld!!!

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Neues für Altes

ein neuer Lebensabschnitt

Missbrauch, Folgen und der Weg

Mein online-Tagebuch

trauerlicht

Sterben, Abschied und Trauer

Miki

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Daily News from Absurdistan

Hypermental's Blog

Warum ich Rad fahre

Take a ride on the wild side

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

Kopfstimme

Reisen | Behinderung | Unverblümtes

BlogBimmel

Aktuelles - Vordergründiges - Hintergründiges - Unergründliches - Dumm Tüch - Fotos

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

57-FunnyHill-BBQ-Bikes. de

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Von Nachtwachen und dicken Titten

Es geht weiter - Ein literarischer Albtraum

Steph ist wach

Lustige Geschichten aus dem Leben

MRS SQUIRREL I Kreativ- und Lifestyleblog

STRICKEN I BACKEN I DIY I WOHNEN I ERLEBTES

Die Szenen (m)eines Lebens

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

unfuckingfassbar

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Clamatis Alltag.....

Der Abwasch kann warten

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

Flaschenpost

Ela bloggt

64er

Mein Weg zurück zu MIR

alltagseinsichten

Mein Leben und andere Katastrophen

Blood, Tears, Gold & Minds

Was ihr jetzt hört ist original, was von uns überbleibt ist original, letzlich bin ich mein Original

Der Feind in mir

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

my-schreib.blog

Geschichten, Gedanken und Impulse aus Berlin

Princetux

Persönliches Blog, Reiseberichte, Tagesgeschehen

DesDödelsDad.com

Mein Leben mit dem Dödel

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Fliegende Bretter

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

gnaddrig ad libitum

Querbeet und ohne Gewähr

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Danachblog

Der Blog über das Danach

Der neue Stefan

Realitätärä von Stefan Kübler

fünf Phasen

Leben und Sterben mit Krebs

voller worte

... mit und ohne Innenfutter

wirres.net

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

...von all den bunten Farben...

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Deichkinds real life

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Jojos illustrierter Blog

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!

Die Frau mit dem roten Kleid, die Kaffee liebt

Aus dem Leben, dem normalen Wahnsinn des Alltags. Sarkasmus, Ironie und Zynismus inbegriffen!