Tag 152 – Von Allem zu viel….

Samstag. Wochenende. Ich schaukle den Einkauf. Kaufe zu viel ein. Wir kochen zu viel.
So wie immer… nur jetzt ist es eben zu viel. Meine Frau isst fast nichts.
Ich kaufe unbewusst, trotz Liste, irgendwie so ein, wie wir es immer taten.
Wir kochen auch so, als würden wir beide „normal“ essen.

Ich kann es auch nicht sehen, wenn ich „normal“ esse und meine Frau an irgendwelchen weichgekochten Dingen ein Bisschen herumstochert. Es tut mir in der Seele weh, das zu sehen. Es klappt einfach nicht. Sie bringt nichts runter. Die Speiseröhre, der Magen, der Rest, alles rebelliert. Sie krümmt sich bei fast jedem Bissen. Sogar die Medikamente gegen die Magenprobleme schlagen durch.

Zu viel, es wird langsam zu viel. Der Weg muss auch mal wieder nach oben gehen.
Die „Sache mit dem Magen“ muss sich bald wieder geben. Meine mir Anvertraute hat langsam keine Energie mehr. Es wird zu viel.

Die „Sache“ geht auf die Substanz. Ich versuche zu helfen wo es nur geht, will aber auch nicht bei jedem Handgriff dastehen und ihr alles wegnehmen. Sonst wird alles zu viel…

Aber!
Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s